UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Logo Digitaler Ort Niedersachsen, Digitalagentur Niedersachsen im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Fond: Leseterrasse auf dem Westerberg, Foto: Stephan Schute / Universitätsbibliothek

Ausgezeichnet

Seit dem 20. Juni ist die Universitätsbibliothek Osnabrück ein Digitaler Ort Niedersachsen!
Digital-Staatssekretär Stefan Muhle vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung überreichte die Auszeichnung vor Ort in coronabedingt kleinem Rahmen und würdigte damit namens des Landes das Engagement der Bibliothek auf dem Feld elektronischer Services für Forschung und Studium: Zur digitalen Infrastruktur der Universität Osnabrück trägt das vielfältige Portfolio an Angeboten & Kompetenzfeldern im Bereich 'E-Science' ebenso signifikant bei wie die Unterstützung der digitalen Transformation in der wissenschaftlichen Informationsversorgung. Forschenden wird so die Teilhabe an Open Science ermöglicht, allen Uniangehörigen die Nutzung zahlreicher elektronischer Ressourcen, die den Lern- und Arbeitsraum Bibliothek virtuell & remote erweitern.
Direktion und Team der Universitätsbibliothek freuen sich über die Auszeichnung als Digitaler Ort Niedersachsen und nehmen sie als Verpflichtung: weiter aktiv daran mitzuwirken, dass die Universität digital gut aufgestellt in die Zukunft geht, und alle Gruppen von Nutzenden bedarfsgerecht zu unterstützen im Umgang mit digitalen Services, Tools & Ressourcen.

MEHR LESEN

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

osnaDocs

Die Open-Access-Publikationsplattform für wissenschaftliche Dokumente der Universität Osnabrück heißt seit einiger Zeit osnaDocs. In puncto Qualitätsstandards, Verfügbarkeit, Nachhaltigkeit & Open-Science-Orientierung bleibt alles, wie es war. Warum kein "repOSitorium" mehr? Mit OJS und osnaData unterhält die Bibliothek schon lange weitere OA-Repositorien respektive Publikationsplattformen für die Uni: für Forschungsdaten und für Journals. Seither gibt es mehr Trennschärfe – und die bewährten Services bleiben.

Alle eBooks von De Gruyter

Noch bis 30.09. läuft der Lizenzvertrag für das gesamte eBook-Angebot des Verlags De Gruyter. Den Uniangehörigen stehen alle eBooks des traditionsreichen Wissenschaftsverlags zur Verfügung, und zwar "on campus" sowie extern per Proxy oder VPN. Das betrifft auch die Titel von De Gruyter übernommener Verlage (wie Akademie, Oldenbourg), von Partnerverlagen wie transcript & Iberoamericana sowie etlichen US-amerikanischen University Presses. Die eBooks sind im Katalog verzeichnet, aber auch über die Verlagsplattform zugänglich.

Laptop mit lokaler Sicht auf die Elektronische Zeitschriftenbibliothek, Foto: SkyLine / Fotolia, Bearbeitung: Universitätsbibliothek

UB@home: Ressourcen im Remote Access

Auf die elektronischen Ressourcen der Bibliothek können Uni-Angehörige auch extern zugreifen, von überall & rund um die Uhr, umsonst & draußen. Für die Universität lizenzierte Datenbanken, E-Journals und eBooks lassen sich dank VPN oder Proxy-Server mit dem eigenen Rechner oder sonstigem Device in vollem Umfang nutzen. So bietet der private Schreibtisch oder mobile Arbeitsort, gern auch im Grünen, eine echte Alternative zum Arbeitsplatz in der Bibliothek.

Big law icons in modern interior 3D rendering, Bild: sdecoret / Adobe Stock #175847096

beck-online, Juris, JURION remote

Der Remote Access für beck-onlineJuris und Wolters Kluwer Online ist bis auf Weiteres verlängert worden. Nicht nur die Angehörigen des juristischen Fachbereichs, sondern alle universitären Nutzerinnen & Nutzer haben mithin auch 2022 extern Zugriff auf die wichtigsten juristischen Datenbanken. So ist der Zugang zu den einschlägigen Fachressourcen zeit- & ortsunabhängig gewährleistet und kann via VPN auch vom heimischen Rechner aus jederzeit erfolgen.

Gruppenarbeit: buchen bitte

Für die Buchung von Gruppenarbeitsräumen wird das bewährte Buchungssystem weiter genutzt. Studierende der Uni mit gültigem Bibliothekskonto können Gruppenarbeitsräume für feste Nutzungszeiträume von drei Stunden buchen. Möglich sind – je nach Verfügbarkeit – bis zu drei Buchungen pro Person pro Woche. Gebucht wird von einer Person für die ganze Gruppe. Die Online-Buchung muss vor Beginn des jeweiligen Nutzungsslots erfolgt sein. Übrigens: Wer im ELSI als Gruppe arbeiten möchte, muss im Fachbereich Rechtswissenschaften studieren und entsprechend registriert sein.

Islamische Gelehrtenbibliothek im Katalog

Umfangreiches Quellenmaterial zur Religion & Geschichte des Islams findet sich in der Islamischen Gelehrtenbibliothek (IGB), deren arabisch- und türkischsprachiger Bestand nun vollständig im Online-Katalog nachgewiesen ist. Die Sammlung besteht aus circa 6.000 Bänden einer Kölner Gelehrtenbibliothek sowie etwa 700 Bänden aus dem Nachlass des Islamwissenschaftlers Harald Motzki und wird kontinuierlich erweitert. Die Bände sind teilweise ausleihbar; nicht ausleihbare Werke können in den Lesesälen genutzt werden. Die IGB ist am Standort Alte Münze im Untergeschoss aufgestellt.